Kategorien
Mitteldeutsches Archivnetzwerk Presse Veranstaltungstipp

Städtisches Archiv hütet den Bildschatz von Görlitz

Am 10. Dezember, 17 Uhr, lädt das Ratsarchiv (Untermarkt) zu einem Streifzug durch die Fotobestände ein. Die visualisierte Vergangenheit und somit die Möglichkeit, Geschichte in Augenschein zu nehmen, besitzt für jeden einen ungeheuren sinnlichen Reiz und macht das Vergangene nacherlebbar. Dass der für 2020 herausgegebene Robert-Scholz-Kalender nach kurzer Zeit nahezu vergriffen ist, belegt das. Anfragen nach Bildern erreichen das Görlitzer Ratsarchiv permanent. Die Fotobestände reichen bis 1860 zurück. Sie umfassen mehr als 200.000 Fotografien und gehören zu den umfangreichsten in sächsischen Kommunalarchiven.